Startseite » Tipps und Know How » Akkuschrauber Kaufkriterien

Akkuschrauber Kaufkriterien

Da der Akkuschrauber vielfach als Ersatz für eine klassische Bohrmaschine gesehen wird, muss das ins Auge gefasste Produkt vor allem die Fähigkeiten der Maschine aufweisen. Dennoch sollte im ersten Schritt die Handlichkeit überprüft werden. Was beim Kauf eines Akkuschraubers beachtet werden sollte, wird in diesem Beitrag veröffentlicht.

Handhabung und Ausstattung

Zwar sind im Prinzip alle auf dem Markt verfügbaren Akkuschrauber wesentlich leichter und handlicher als herkömmliche Bohrmaschinen, dennoch ergeben sich auch hier Unterschiede. Zum einen ist das reine Gewicht des Geräts zu beachten, zum anderen muss der Schrauber sicher und fest in der Hand liegen. Es bringt im Alltag recht wenig, wenn zwar ein Schnäppchen ergattert wurde, der Akkuschrauber aber nur sehr schlecht zu bedienen ist. Des Weiteren sollten die Funktionstasten gut zugänglich sein und leichtgängig betätigt werden können.

Makita Akku-Schlagbohrschrauber 18 V / 1,5 Ah im Alukoffer inklusive 96-teilig Zubehörset

Makita Akku-Schlagbohrschrauber 18 V / 1,5 Ah im Alukoffer inklusive 96-teilig Zubehörset


(169 Stimmen)

ab 269,69 € bei Amazon

Der Wechsel des Bohr-, Bit oder Schraubaufsatzes kann ebenfalls zu einer einfachen Handhabung gezählt werden, wenn ein Schnellspannfutter verbaut wurde. Ausstattungstechnisch gleichen sich die meisten Geräte im Kern her auch, spezielle Extras wie etwa eine integrierte Taschenlampe sind wünschenswert, allerdings nicht unbedingt kaufrelevant. Gerade im alltäglichen Bereich.

Zu guter Letzt sollte immer überprüft werden, ob der Akkuschrauber über einen festverbauten Akku oder eine Variante zum Herausnehmen verfügt. Letztgenannte Lösung bietet die Möglichkeit nach Entleeren des Akkus einen Ersatz anzubringen, sodass die Arbeit nicht länger unterbrochen werden muss.

Technik als Grundvoraussetzung

Nach der vorgenannten Grobsondierung geht es bei der Suche nach dem richtigen Akkuschrauber in die Feinjustierung, sprich der Frage, welche Funktionen benötigt werden und welche eher zu vernachlässigen sind. Wer sich einen Akkuschrauber vor allem für das Festdrehen von Schrauben zulegen möchte, der sollte überprüfen, ob einige wichtige Details bedacht wurden. Hierzu zählt unter anderem die sogenannte Rutschkupplung, welche beim Erreichen des Maximaldrehmoments den Antriebsstrang trennt und somit ein Überdrehen der Schrauben, was zu einer Gewindeschädigung führen kann, verhindert.

Weiterhin sollte ein Akkuschrauber, welcher gerade für Schraubeinsätze vorgesehen ist, über einen Tiefenanschlag verfügen, wodurch Senkschrauben plan mit der Oberfläche geschraubt werden können. Sollte der Akkuschrauber im Haupteinsatz zum Bohren genutzt werden, so gilt vor allem zu beachten, wie groß die Leistung ist und wie viele Umdrehungen pro Minute erreicht werden können. Weitere Infos gibt es unter Akkuschrauber Bestseller.

Fazit – Akkuschrauber Kaufkriterien

Zusammenfassen bleibt festzuhalten, dass ein Akkuschrauber gerade in den kleineren alltäglichen Einsatzbereichen durchaus sinnvoll sein kann. Mit ihm geht gerade das Schrauben sehr leicht von der Hand, wenngleich er kein vollumfänglicher Ersatz für eine Schlagbohrmaschine darstellt und auch gar nicht darstellen kann. Aufgrund der bereits sehr guten Modelle im unteren Preisbereich sollte jedoch nicht davor zurückgeschreckt werden einen Akkuschrauber in den Haushalt aufzunehmen. Auch als Ersatz für eine reine Bohrmaschine ohne zusätzliche Schlagfunktion.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*